Parachute Heart Failure Treatment

Wirkmechanismus

 
„Wiederherstellende Wirkung“
 
Ziel bei der Entwicklung des Produkts war es, durch Veränderung der linksventrikulären (LV) Geometrie und Verkleinerung des Volumens die Wandspannung in der oberen Herzkammer zu reduzieren.
 

„Synchronisationseffekt“
 

Die Produktkonstruktion zielt darauf ab, die exzentrische Wandbewegung in der Apikalregion durch ein nachgiebigeres Parachute-Implantat zu ersetzen. Der vorgesehene Nutzen einer synchronisierten Bewegung der Herzkammerwand über den gesamten Herzzyklus hinweg ist eine verbesserte Herzleistung bei verringertem Füllungsdruck.

 

Daten liegen CardioKinetix vor.